Führungskräftetraining

Gesunde Führung - erfolgreiche Führung beginnt mit Selbstführung

 

„Der Mensch opfert seine Gesundheit um Geld zu verdienen. Dann opfert er sein Geld um seine Gesundheit zurück zu bekommen. Er ist so auf die Zukunft fixiert, dass er die Gegenwart nicht genießen kann. Das Ergebnis ist, dass er weder die Zukunft noch die Gegenwart lebt.“ Dalai Lama

Gesunde Führung im Überblick

 

Gesunde und motivierte Mitarbeiter – das wünscht sich ein Unternehmen. Doch wie kann das gelingen?

 

Es ist erwiesen, dass ein wertschätzender Führungsstil sich positiv auf die Arbeitsleistung der Mitarbeiter auswirkt. Ein wertschätzender Umgang reduziert Ängste, vermindert Depressionen und setzt die sogenannten Glücksbotenstoffe im Gehirn frei. Das fördert die Gesundheit und Arbeitsmotivation.  

Ständige Überforderung und Zeitdruck als auch Unterforderung und monotone, langweilige Tätigkeiten wirken dagegen gesundheitsschädlich und demotivierend.

 

Die daraus resultierende Frage lautet: Wie kann es gelingen, gesunde und motivierte Mitarbeiter aufzubauen?

 

Als Orientierung für gesunde Führung bieten sich folgende Punkte an.

 

Positives Vorbild durch gesunde Selbstführung: Die Vorbildfunktion, ob bewusst oder unbewusst wird von vielen Führungskräften nahezu ausgeblendet. Das eigene Verhalten wirkt sich auf das Verhalten der Mitarbeiter aus. Die Führungskraft darf beginnen sich selbst zu reflektieren, gesundheitsfördernde Verhaltensweisen an den Tag zu legen und dies bei den Mitarbeitern zu fördern.

 

Präsenz und Interesse an den Menschen zeigen: Menschen wollen wahrgenommen werden. Sie wollen als Subjekt statt als Objekt behandelt werden. Eine ständig gestresste, unter Druck stehende Führungskraft hat damit nicht selten Probleme. Die Führungsebenen dürfen lernen sich Zeit für die Mitarbeiter zu nehmen, sie kennenzulernen, deren Bedürfnisse und Sorgen zu erfahren und sie dabei unterstützen diese zu bewältigen. Führung beginnt beim Menschen selbst. Für den Menschen ist jedoch oft zu wenig Zeit im getriebenen Führungsalltag. Deshalb scheitert Führung auch so häufig.

 

Kompetenzen und Präferenzen fördern: Arbeit soll Spaß machen und diejenigen, die sie ausüben begeistern. Das hält gesund und steigert das Engagement. Aufgabe der Führungskraft ist es die Potenziale der Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern. Der Mitarbeiter gehört in den Mittelpunkt der Führung. Mitarbeitergespräche dürfen keine lästige Pflicht mehr darstellen sondern müssen zielgerichtet eingesetzt und durchgeführt werden um die Potenziale der Mitarbeiter zu fördern.

 

Informationen teilen und klar kommunizieren: Nur informierte Mitarbeiter können selbst nachdenken und entscheiden. Die Führungskraft muss den Mitarbeitern möglichst viele relevante Informationen zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass diese auch untereinander geteilt werden. Informationen als Wettbewerbsvorteil zurückhalten ist out und macht krank. In unserem Gehirn werden bei mangelnder Transparenz alle Alarmglocken geläutet. Das führt zur Demotivation. Unklare Unternehmenswerte, nicht nachvollziehbare Unternehmensstrategien, unklare Ziele, unklare Arbeitsaufträge, unklare Befugnisse, etc. zerstören systematisch das Mitarbeiterengagement und die Gesundheit.

 

Offenheit und Wertschätzung sind der Cocktail unter dem sich Menschen entwickeln: Wertschätzung ist für viele Führungskräfte immer noch ein theoretisches Wort. Wertschätzung beginnt bei der inneren Haltung dem Mensch gegenüber. Es gilt das Verhalten des Mitarbeiters von der Person selbst zu lösen – nicht nur in der Theorie sondern als gelebte Praxis. Wertschätzung schafft Bindung und damit Vertrauen. In Zeiten des Fachkräftemangels ist emotionale Mitarbeiterbindung wichtiger denn je. Auch hier kann die Führungsriege ihren Beitrag leisten.

 

Inhalte

 

Selbstmanagement für die Gesundheit der Führungskraft

  • Mit Stress und Druck umgehen lernen
  • Potenziale erkennen und Ressourcen aktivieren
  • Entspannungs- und Stressbewältigungsübungen für Körper und Geist

 

Bestandsaufnahme - Stress und Gesundheit

  • Persönliche Bestandsaufnahme
  • Körperfeedback – wahrnehmen der eigenen Warnsignale und Stressanzeichen
  • Erkennen von und umgehen mit belastenden Situationen
  • Prophylaxe - das eigene Stressbewältigungsprogramm erarbeiten

 

Kommunikation als Weg zu mehr Gesundheit und Leistung

  • Führungsverhalten und Mitarbeitergesundheit – auf die Haltung kommt es an
  • Die Kunst der wertschätzenden, offenen und motivierenden Kommunikation
  • Motivationsfaktoren nutzen – was sagt die Hirnforschung
  • Führen mit klaren Zielvereinbarungen im Mitarbeitergespräch
  • Der gesunde Führungsstil – wie geht das?
  • Handlungsspielräume nutzen und Grenzen erkennen

 

Die Säulen gesunder Führung

  • Positives Vorbild sein
  • Präsent sein und Interesse zeigen
  • Wertschätzung kommunizieren und leben
  • Kompetenzen erkennen und Ressourcen nutzen
  • Informationen teilen und transparent kommunizieren

 

Methoden: Vortrag, Diskussion, Übungen, Selbstreflexion, Checklisten und Fragebögen

 

Dauer: 2 Tage

Trainerprofil Marco Plass
Hier geht es zu meinem Trainerprofil. Damit können Sie sich einen noch besseren Überblick zu mir und meiner Tätigkeit verschaffen.
Trainerprofil 2020 Marco Plass.pdf
PDF-Dokument [963.0 KB]

Kontakt:

Masterpotenzial
Sparringspartner für Ihren Erfolg

Marco Plass
Wallendorf 16
35753 Greifenstein-Beilstein

Facebook:

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Masterpotenzial | Impressum | Datenschutz | AGB | Anfahrt | Kontakt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt